Long4Lashes Wimpernserum Testbericht

6 Testergebnis
Long4Lashes für den kleinen Geldbeutel

Das Long4Lashes Wimpernserum ist ein akzeptables Wimpernserum für den kleinen Geldbeutel. Es eignet sich für Kontaktlinsenträger und verspricht ein sichtbares Längenwachstum. Der Applikator zum Auftragen erschwert allerdings die Anwendung und das Auftragen.

Einfache Anwendung
5
Wimpernwachstum
6.5
Wimperndichte
4
Schnelle Ergebnisse
6
Preis-Leistungs-Verhältnis
7
Kommentar schreiben
Amazon.de

VORTEILE:
  • Gute Wirksamkeit hinsichtlich der Wimpernlänge
  • günstiger Preis
  • geeignet für Kontaktlinsenträger und bei künstlichen Wimpern
NACHTEILE:
  • erste merkliche Unterschiede erst nach vier Wochen sichtbar
  • Anwendung ist über einen Zeitraum von vier Monaten täglich empfohlen
  • nicht hormonfrei
  • keine natürlichen Inhaltsstoffe
  • die Wimpern werden nicht dichter

Long4Lashes WimpernserumWelche Wirkung verspricht das Long4Lashes Wimpernserum?

Das Produkt verspricht mit einer äußerst effektiven FX5-Formel eine fünffache Wirkung auf die Wimpern, während der gesamten Lebensdauer des einzelnen Haares. Durch verschiedene Inhaltsstoffe soll das Long4Lashes die Wimpern pflegen, Feuchtigkeit spenden und die Haarstruktur nachhaltig verbessern. Durch einen Wirkstoffkomplex werden die Wimpern von der Wurzel bis in die Spitze mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt.

Diese Wirkung soll letztendlich im Gesamtergebnis dafür sorgen, dass der Gesamtausdruck ausdrucksvoller und schöner ist. Erreicht werden soll dieses Endergebnis mit längeren und dichteren Wimpern, die eine weiche und glänzende Struktur annehmen durch die enthaltenen Pflegestoffe.

Zusätzlich soll Long4Lashes in seiner Anwendung äußerst sicher sein und umweltfreundlich in der Herstellung. Außerdem haben Augenärzte die gute Verträglichkeit des Wimpernserums getestet.

Welche Gründe gibt es für die Nutzung von Long4Lashes?

Die Gründe für die Nutzung dieses Produkts sind eher subjektiver Natur und entspringen dem Bedürfnis nach vollen und insbesondere länger wirkenden Wimpern. Empfehlenswert ist es aufgrund der pflegenden Eigenschaften, die einige Inhaltsstoffe mit sich bringen, allerdings besonders bei Menschen, deren Wimpern häufig ausfallen. Diesem Effekt kann das Wimpernserum ebenfalls entgegenwirken, da es Feuchtigkeit spendet und in die Haarfasern eindringt. So wird jedes einzelne Haar von der Spitze an gepflegt und widerstandsfähiger gemacht.

Wie wird Long4Lashes angewendet und wieviel kostet es?

Das Produkt wird ähnlich wie ein Eyeliner mit einem Applikator aufgetragen. Damit es seine volle Wirksamkeit entfalten kann, muss es täglich aufgetragen werden. Ein Zeitraum von mindestens drei Monaten ist empfehlenswert. Am besten wird das Wimpernserum am Abend aufgetragen. Zuvor sollten die Wimpern abgeschminkt werden, dafür sind ölfreie Produkte am besten geeignet. Haut und Wimpern sollten vor dem Auftragen trocken sein, ein Ölfilm auf den Wimpern kann verhindern, dass das Produkt wirksam arbeiten kann.

Danach wird das Wimpernserum mit einem dünnen Pinsel auf den oberen Wimpernkranz vorsichtig aufgetragen. Es gilt der Grundsatz weniger ist mehr. Dabei besteht die Kunst, das Wimpernserum nicht zu sehr auf dem Augenlid, aber auch nicht direkt auf den Wimpernkranz aufzutragen. Hierbei besteht ansonsten die Gefahr, dass das Wimpernserum durch die Wimpern sickert und ins Auge gelangen kann. Eine Anwendung auf dem unteren Wimpernkranz ist weder nötig noch ratsam, da bei zu langen Wimpern am unteren Wimpernkranz diese zu schnell an der Haut anstoßen können.

Der Preis für eine Packung, deren Inhalt 3 ml fasst, liegt bei durchschnittlich 18 bis 20 EUR. Der Hersteller gibt an, dass diese Menge bei einer täglichen Anwendung über einen Zeitraum von vier Monaten halten soll. Das macht das Long4Lashes zu einem äußerst preiswerten Wimpernserum.

Mit welchen Inhaltsstoffen will Long4Lashes diese Wirkung erzielen?

In dem Long4Lashes sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

Aqua, Glycerin, Pentylene Glycol, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Oryza Sativa Bran Oil, Myristoyl Pentapeptide-17, Myristoyl Hexapeptide-16, Panthenol, Hydrolyzed Hyaluronate, Allantoin, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Disodium Phosphate, Triethanolamine, Isopropyl Cloprostenate, Phenoxyethanol, Alcohol, Decylene Glycol, 1,2-Hexanediol

Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind Panthenol, Allantoin, Hyaluronsäure, Süßmandelöl, Provitamin B5 und Peptide. Diese Inhaltsstoffe sind zeitgleich für den pflegenden Aspekt in Long4Lashes verantwortlich. Denn Peptide sind pflegend für die Wimpernhärchen und fördern den Zellstoffwechsel. Vitamin B5 sorgt dafür, dass die Härchen nicht austrocknen. Allantoin, eigentlich ein Abbauprodukt der Harnsäure, wirkt feuchtigkeitsspendend und hautberuhigend. Hyaluronsäure ist verantwortlich für die Geschmeidigkeit der Wimpern.

Ausschlaggebend für das Wachstum ist Isopropyl Cloprostenate, ein Analogon des Hormons Prostaglandin. Dieser Wirkstoff ist in zahlreichen weiteren Wimpernseren zu finden. (Liste zum Vergleich: http://www.cosmeticanalysis.com/de/kosmetik-inhaltsstoffe/isopropyl-cloprostenate.html) Prostaglandin gilt unter Medizinern nicht als unbedenklich, da es als Gewebshormon auf Prozesse im Körper einen Einfluss hat und zahlreiche Nebenwirkungen, unter anderem auf die Gesundheit der Augen, haben kann. (Quelle: https://www.doz-verlag.de/Artikel/wimpernseren-ein-angriff-auf-die-augengesundheit) Ohne Prostaglandin bräuchte das Wimpernserum aufgrund alternativer Inhaltsstoffe allerdings deutlich länger zum Wachstum.

Die restlichen Inhaltsstoffe haben entweder einen pflegenden Anteil, sind verantwortlich für die gelartige Struktur des Produktes oder bewirken den Zusammenhalt der einzelnen Inhaltsstoffe.

Bis März 2017 war in dem Produkt der Inhaltsstoff Bimatoprost enthalten, was die sehr gute Wirksamkeit des Produktes erklärt hat. Allerdings wurde dann das Produkt von der europäischen Kommision vom Markt genommen, da es nicht den Anforderungen der Kosmetik Produktverordnung entsprach. (Quelle: https://www.produktwarnung.eu/2017/03/10/rapex-meldung-rueckruf-eines-kosmetikproduktes-zur-wimpernverlaengerung/5292) Bimatoprost ist ein Prostaglandin-Analog und wird gegen erhöhten Augeninnendruck verwendet. Aufgrund der Risiken und Nebenwirkungen fällt es in Deutschland unter das Arzneimittelgesetz und darf daher nicht in Kosmetikartikeln verwendet werden. (Quelle: https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Bimatoprost)

Mögliche Wechselwirkungen, die die Wirkung verstärken?

Es sind keine Wechselwirkungen von Long4Lashes mit anderen Produkten bisher bekannt.

Gefahren der Inhaltsstoffe von Long4Lashes?

Unbekannt ist nach wie vor, welche Wirkung Prostaglandin-Analoge auf den gesamten Körper haben. Das gilt bei Long4Lashes für den Inhaltsstoff Isopropyl Cloprostenate. Zusätzlich steht Pentylene Glycol im Verdacht, hormonelle Auswirkungen zu haben, dass ihm eine gewisse Entwicklungstoxizität nachgewiesen werden konnte. Daher ist Schwangeren und stillenden Müttern dringend davon abzuraten, Long4Lashes Wimpernserum zu benutzen.

Hinzu kommt, dass Triethanolamine ebenfalls als bedenklich einzustufen sind, da sie allergische Reaktionen beziehungsweise Reizungen hervorrufen können und dass es die Bildung von Nitrosaminen fördern kann. Nitrosamine stehen im Verdacht, eine krebserzeugende Wirkung zu haben. Im Wimpernserum ist Triethanolamin enthalten, um eine gleichmäßige Verteilung des Wimpernserums zu garantieren.

(Siehe für mehr Infos: https://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/gesichtspflege/augenpflege/id_2368773335/Long4lashes_FX5_Wimpernserum.pro)

Grundsätzlich gilt, dass es bisher nicht bekannt ist, mit welchen Langzeitfolgen bei der regelmäßigen Anwendung von Wimpernseren zu rechnen ist. Da die Prostaglandin-Analoge als Kosmetikartikel-Bestandteile bewertet werden, sind die Hersteller nicht gezwungen, wissenschaftliche Studien hinsichtlich der Nebenwirkungen und Wirkungen durchzuführen.

Neben Schwangeren und stillenden Frauen wird außerdem Kinder, Jugendlichen, Menschen mit Krebserkrankungen, Menschen, die eine Chemotherapie bekommen und Personen, die auf einen der Inhaltsstoffe mit Unverträglichkeiten reagieren, von dem Gebrauch eines Wimpernserums dringend abgeraten.

Welche Nebenwirkungen kann Long4Lashes haben?

Durch jedes Kosmetikprodukt können unerwünschte Wirkungen hervorgerufen werden, was nicht zwangsläufig auf unverträgliche Inhaltsstoffe zurückzuführen ist. Eher ist von einer ungünstigen Kombination von Anwender und Produkt auszugehen, da jeder Körper individuell auf bestimmte Inhaltsstoffe reagiert. Da im Long4Lashes nicht nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten sind, ist die Wahrscheinlichkeit von möglichen Nebenwirkungen höher als es bei natürlichen Produkten der Fall ist.

Long4Lashes kann zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • Wimpernausfall
  • Rötungen der Augen
  • geschwollene und gereizte Augen
  • Brennen der Augen

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten immer auftreten können. Selbst Stoffe wie Allantoin, welches eigentlich beruhigend auf die Haut wirken kann, kann bei einigen Menschen zu Unverträglichkeiten führen. Welcher Inhaltsstoff des Wimpernserums letztendlich für eine Unverträglichkeit verantwortlich ist, ist aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Inhaltsstoffe manchmal schwierig herauszufiltern.

Welcher Hersteller steckt hinter Long4Lashes?

Hinter dem Produkt Long4Lashes steht die polnische Firma Oceanic. Das Unternehmen existiert seit zirka 35 Jahren und ist spezialisiert auf antiallergische Kosmetika und verfügt über eines der modernsten wissenschaftlichen Labore in Europa. Es ist mit einem ISO-Zertifikat vom Qualitätsmanagement, das sich mit kosmetischen und medizinischen Produkten befasst. Oceanic hat außerdem die Genehmigung erhalten, medizinische Produkte herzustellen. Das Unternehmen verfügt über ein eigenes Labor und Forschungsteam und gibt an, seine Produkte in ausführlichen Testreihen an zahlreichen Probanden zu testen. Damit soll nicht nur die Wirksamkeit überprüft, sondern auch mögliche Nebenwirkungen eliminiert werden. Zusätzlich gibt das Unternehmen an, mit einigen Universitäten im In- und Ausland zusammenzuarbeiten. Grundsätzlich ist das Unternehmen darauf bedacht, in enger Zusammenarbeit mit Ärzten, insbesondere Dermatologen und Allergologen, Produkte zu entwickeln, die haut- und vor allem gesundheitsverträglich sind. (Quelle: https://www.oceanic.com.pl/de/index.htm)

Welche Alternativen gibt es zu Long4Lashes?

Es gibt zahlreiche Alternativen zu Long4Lashes, die insbesondere hinsichtlich der Dichte der Wimpern erfolgreicher sind. Zu nennen wäre der Sieger unserer Testreihe „Orphica Realash„. Realash ist zwar ein Produkt, das ebenfalls nicht auf Hormone in seinen Inhaltsstoffen verzichtet, bei welchem sich in der Praxis allerdings deutlich weniger Nebenwirkungen gezeigt haben, die Wirksamkeit schneller eintrat und die Wimpern zusätzlich deutlich an Dichte gewinnen konnten.

Ebenfalls sind die anderen fünf Testkandidaten empfehlenswert: Miralash, Revitalash, M2 Beauté Lashes, SA3 Magic Lashes und RefectoCil BeautyLash. Diese sechs Produkte garantieren einen Zuwachs an Wimperndichte, sind allerdings oftmals teurer als das Long4Lashes.

Wie ist die Meinung der Anwender?

Bis zur Änderung der Rezeptur waren sehr viele Anwender von der sehr guten und vor allem schnellen Wirksamkeit des Wimpernserum überzeugt. Durch die Änderung der Rezeptur hat sich die Wirksamkeit des Wimpernserums offenbar verändert. Das Wimpernwachstum wird zwar immer noch deutlich angeregt, allerdings ist mit einer Dauer von zirka vier Wochen zu rechnen, bis sichtbare Erfolg zu sehen sind. Bemängelt wird außerdem, dass sich die Wimpern, trotz dem Versprechen des Herstellers, nicht oder kaum merklich verdichten. Einige Anwenderinnen beklagen sich über Nebenwirkungen wie juckende, brennende und gerötete Augen. Inwiefern möglicherweise eine falsche Anwendung bei diesen geschilderten Nebenwirkungen eine Rolle spielt, ist aus der Ferne leider nicht zu beurteilen.

Beim Auftragen stellt sich zusätzlich der kegelförmige Applikator als Schwachstelle heraus, da dieser nicht gut in der Hand zu liegen scheint. Positiv erwähnt wird der günstige Preis und die gute Verfügbarkeit im Internet und Drogeriemärkten.

Fazit: Was darf von Long4Lashes erwartet werden?

Das Long4Lashes ist nach der Entfernung des Wirkstoffs Bimatoprost ein akzeptables Wimpernserum. Lediglich hinsichtlich der Dauer bis erste Ergebnisse zu sehen sind, müssen einige Abstriche gemacht werden. Wer außerdem großen Wert darauf legt, dass die Wimpern dichter werden, ist mit diesem Wimpernserum unter Umständen weniger gut beraten.

Es kann nach wie vor zu Irritationen und Nebenwirkungen kommen, was allerdings bei anderen Wimpernseren ebenfalls der Fall ist und daher nicht als Abstrich bei dem Long4Lashes zu werten ist. Ursächlich hierfür ist der Bestandteil an Hormonen in den Inhaltsstoffen, was allerdings bei den meisten Wimpernseren der Fall ist. Daher ist es empfehlenswert, einfach auszuprobieren, ob das Long4Lashes vom Anwender vertragen wird oder nicht. Ähnlich verhält es sich mit der Wirksamkeit, denn während das eine Wimpernserum bei einem Menschen sehr wirksam ist, kann es möglich sein, dass es bei einem anderen Menschen weniger wirksam ist.

Hervorzuheben ist der günstige Preis, der die tägliche Anwendung über die empfohlenen vier Monate vertretbar macht.

Wimpernserum Orphica Realash 350

 UNSERE EMPFEHLUNG 11/2018 

Orphica Realash Wimpernserum

  • Unwiderstehliche Ergebnisse bereits nach 14 Tagen
  • Bestätigte Vorher-Nachher Bilder
  • Externe Beurteilung: 97 von 100 Punkten

WEITER ZUM TESTBERICHT
Oder Direkt Bestellen

[Gesamt:3    Durchschnitt: 2/5]
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Gesamtbewertung